Home | Profil | Seminar | Presse | Referenzen | Links | Kontakt




Der Narr heute...

Die Funktion, dem Unternehmer eine neutrale Aussensicht zu geben, übernimmt heute zumeist ein Coach oder Unternehmensberater.

Im KMU (klein und mittlere Unternehmen) ist es bis heute wenig üblich, die Dienste eines Profis in Anspruch zu nehmen. Man bespricht sich in der

Familie oder mit Freunden. Diese Praxis hat leider einige Nachteile...

Zum Teil ist man sich zu nah und sieht vor lauter Bäumen den Wald nicht mehr.

Oft gibt es Rollenkonflikte. Familienmitglieder werden

häufig mit Themen belastet, die sie eigentlich gar nichts angehen.

Bei Freunden ist es meistens so, dass diese nicht neutral sind, da auch sie ihre eigenen Interessen vertreten.

So ist der Unternehmer häufig einsam und oft nach vielen Jahren im Geschäft kaum in der Lage die eigene Rolle zu reflektieren, was unter Anderem zu Betriebsblindheit führen kann.

Die Methode des Hofnarr-Prinzips könnte Abhilfe schaffen.

Zurück zur Hauptseite